FANDOM


Emily ist eine Magd von Gilead. Sie ist ein Mitglied von Mayday und bringt June mit der Widerstandsbewegung in Kontakt. Als die beiden sich gerade angefreundet haben, wird Emily verhaftet.

BiografieBearbeiten

Vor GileadBearbeiten

Emily war Biologie-Professorin. Mit ihrer Ehefrau hatte sie einen Sohn namens Oliver. Da die beiden einen kanadischen Pass hatten konnten sie fliehen, während Emily der Strafe für ihre Homosexualität in Gilead nur entkommen konnte, weil sie fruchtbar ist.

GileadBearbeiten

Es dauert einige Zeit, bis Emily und June wirklich ins Gespräch kommen, obwohl sie regelmäßig gemeinsam einkaufen gehen. Als Emily sieht, wie schockiert June ist, als sie von Moiras angeblichem Tod hört, öffnet sie sich und erzählt von ihrem alten Leben. Sie gibt sich außerdem als Mitglied der Widerstandsbewegung Mayday zu erkennen, doch gerade als June sich entschlossen hat, sie dabei zu unterstützen, wird Emily verhaftet, weil sie angeblich ein romantisches Verhältnis zu einer Martha hatte.

Während die Martha zum Tode verurteilt wird, lässt man Emily am Leben, weil sie als Magd zu wertvoll ist. Die Martha wird vor ihren Augen erhangen. Anschließend wird Emily in eine medizinische Einrichtung gebracht und als sie am nächsten Morgen aufwacht muss sie mit Schrecken feststellen, dass man sie beschnitten hat.

Emily wird einer neuen Familie zugewiesen und heißt von nun an Ofsteven. Auf dem Markt verliert sie eines Tages die Beherrschung, klaut ein Auto und überfährt einen Beamten. Sie wird daraufhin aus dem Wagen gezerrt und abtransportiert.